Öffnungszeiten

Mo:09:00 - 13:00
Di:09:00 - 19:00
Mi:09:00 - 13:00
Do:09:00 - 16:00

Rund um den internationalen Frauentag am 8. März bekommt die Ungleichstellung verstärkt ein Gesicht, und macht bewusst, dass es noch viel zu tun gibt und wie rasch Erkämpftes auch wieder verloren gehen kann.

Aber wir denken es ist auch eine Zeit sich selbst und den Vorreiterinnen* einmal Danke zu sagen für das Geleistete: DANKE!

Am 4. März wird der Grazer Frauenpreis verliehen um herausragende Frauenprojekte zu würdigen. nowa ist mit der Workshop-Reihe „Frauensalon“ nominiert, hier eine kurze Vorstellung dieses Angebots:

Unter www.graz.at/frauenpreis können Sie ab 19 Uhr die Preisverleihung live mitverfolgen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Wenn Sie Lust haben ein bisschen rund um den Frauentag zu recherchieren, machen Sie doch bei unserem Quiz mit! Unter den richtig gelösten Einsendungen werden kleine Preise verlost. Laden Sie das pdf-Dokument herunter, tragen Sie die richtigen Antworten ein und senden uns das ausgefüllte Dokument bis zum 10. März an lernzentrum@nowa.at zurück!

Und dann möchten wir auch noch den Blick in die Ferne schweifen lassen. Wussten Sie, dass dieser Tag in vielen Ländern ein gesetzlicher Feiertag ist? In den folgenden Ländern ist der 8. März ein Feiertag:

In China, Madagaskar und Nepal gilt der Feiertag nur für Frauen (♀); in chinesischen Staatsbetrieben bekommen sie häufig den halben Tag frei.
Das Land Berlin führte 2019 den „Frauentag (8. März)“ als gesetzlichen Feiertag ein, als einziges deutsches Bundesland.

nowa engagiert sich seit vielen Jahren, in vielen Projekten für eine offene zukunftsfähige Gesellschaft, in der Unterschiede ohne Benachteiligung anerkannt werden und Frauen und Männer am Arbeitsmarkt, in der Bildung, in der Wirtschaft und in der Regionalentwicklung gleichgestellt sind.

Rund um das nowa Lernzentrum haben wir für Frauen dazu einige Möglichkeiten geschaffen sich zu beteiligen. Am 8. März zwischen 12:00 und 14:00 Uhr finden Sie uns vor der Oper Graz mit einem „Frauen*bankerl“: Wir wollen Ihnen zuhören und gemeinsam Visionen entwickeln, wie die Bildung der Zukunft aussehen könnte. Welche Themen interessieren Sie? Schauen Sie vorbei und erzählen uns, was Sie in Zukunft lernen wollen.