Genderkompetenz

Gleichstellung ist das Ziel – Gender Mainstreaming ist der strategische Ansatz, dieses Ziel in allen Handlungsfeldern und auf allen Ebenen zu verfolgen. Gender Mainstreaming ist eine nachhaltige Top-Down-Strategie, eine Methode zur Identifizierung des Handlungsbedarfes mittels systematischer Berücksichtigung der Dimension Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen. Gender Mainstreaming umzusetzen bedeutet, einen Veränderungsprozess in Gang zu bringen. Um zu gewährleisten, dass die handelnden AkteurInnen ihre (neuen) Aufgaben wahrnehmen können, bedarf es eines Kompetenzaufbaus auf allen Ebenen. Alle AkteurInnen einer Organisation brauchen Informationen über die Strategie, um dem gleichen Prinzip folgen zu können. Alle Kompetenzaufbau-Maßnahmen werden so gestaltet, dass die handelnden Personen das für ihren individuellen Aufgabenbereich relevante Know-how zur Umsetzung von Gender Mainstreaming aufbauen.

Gender Mainstreaming Modul 1

Gender Mainstreaming Modul 2

 

wba_logo_farbe_mitschriftEinzelne Kurse sind wba akkreditiert und dienen zur Erreichung des AMS Standards.

Alle Angebote auch Inhouse buchbar!

Information und Anmeldung:
Karin Puchas (0650) 482 600 1, oder karin.puchas@nowa.at

Kommentare sind geschlossen