Lernangebot “Im Fordergrund lernen”

Im Rahmen des Projekts Fordergrund startete im November 2012 das Lernangebot „Im Fordergrund lernen“, bei dem bis Jänner 2014 ein Einstieg laufend möglich ist. Alle TeilnehmerInnen besuchen hier zuerst eine 6- bis 7-wöchige Basisgruppe, im Zuge derer sie sich mit dem Begriff Lernen auseinandersetzen, bisherige (Lern)erfahrungen reflektieren und sich bereits erworbener (Lern)kompetenzen bewusst werden. Hauptziel dieser Phase des Lernangebotes ist es, dass die Teilnehmerinnen selbst sehr genau definieren können, was sie schon können und was sie in ihren nächsten Schritten noch dazu lernen wollen. Außerdem beschäftigen sich die TeilnehmerInnen in dieser Phase damit, wie sie selbst am besten lernen, um später die eigenen Lernprozesse vermehrt selbstständig gestalten zu können.

Um die im Zuge der Basisgruppe geplanten nächsten Schritte dann in die Tat umzusetzen, besuchen die TeilnehmerInnen individuell auf sie und ihre Bedarfe zugeschnittene Lerngruppen. Hier erarbeiten die TeilnehmerInnen sich die Inhalte, die sie wirklich lernen wollen und brauchen, um ihren Alltag besser zu bewältigen, sich beruflich neue Perspektiven zu eröffnen und politisch verstärkt teilhaben zu können. Auch methodisch sind die Lerngruppen konsequent an den TeilnehmerInnen ausgerichtet – die Teilnehmerinnen lernen hier so, wie es für sie am besten ist. Darüber hinaus bieten die Lerngruppen den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich selbst als ExpertInnen zu erfahren und nach außen hin zu positionieren, indem sie einerseits andere an ihrem Wissen teilhaben lassen und andererseits eine Plattform bekommen, um ihre Gedanken, Meinungen und Anliegen im kleinen oder großen Rahmen öffentlich zu machen.

Aktuelle Informationen zum Lernangebot “Im Fordergrund lernen” finden Sie auch hier.

Logoleiste_Fordergrund

Kommentare sind geschlossen.