Gender Mainstreaming Modul 1 | 14. Februar 2018

Frauen und Männer verhalten sich unterschiedlich und haben oftmals auch unterschiedliche Zugänge und Interessen. Es gehört zum professionellen Wissen von Trainerinnen und Trainern mit Menschen unterschiedlicher Lerngeschichte und unterschiedlichem Lernverhalten so zu arbeiten, dass sie bestmöglich vom Lernangebot profitieren und sich entsprechend ihrer Fähigkeiten entwickeln können.

Das Seminar wird mit Methoden der modernen Erwachsenenbildung umgesetzt.
Beispiele aus der Praxis und Übungen untermauern die folgenden Inhalte:

  • Entstehung, Interventionskonzept und Vorgehensweise von Gender Mainstreaming; Diversitätsansatz im Rahmen von Gender Mainstreaming
  • Klärung und Definition von Begriffen (Gleichbehandlung vs. Gleichstellung; Gender vs. Geschlecht; Diversität vs. interkulturelle Kompetenz; private Lebenskonzepte vs. beruflicher Gleichstellungsorientierung)
  • Daten und Fakten zur wirtschaftlichen und sozialen Situation von Frauen und Männern; gesellschaftspolitische, ökonomische und volkswirtschaftliche Folgen von Diskriminierung am Arbeitsmarkt
  • Gleichstellungsziele des AMS
  • Transfer in die eigene Praxis

wba_logo_farbe_mitschriftDieses Bildungsangebot ist durch die Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert und dient zur Erreichung des AMS Standards.

 

Termine
14.02.2018,  9:00 – 16:00 Uhr

Kostenbeitrag
€ 140,00

Information und Anmeldung:
Karin Puchas (0650) 482 600 1, oder karin.puchas@nowa.at

Kommentare sind geschlossen